Die kurze Einführung in das Thema durch Thorsten Scharowsky, ALM Experte der ZAL GmbH, ermöglichte den Zuhörern einen schnellen Einstieg in das Fachthema. Der erste Referentenbeitrag von Dr. Kai Schimanski von der Premium Aerotec GmbH über das Laserstrahlschmelzen in der Serienproduktion, einem dem Fachpublikum gut bekannten Verfahren, lieferte vielen neue Details zur Zertifizierung von Bauteilen.

Im zweiten Vortrag stellte Tobias Röhrich von der GEFERTEC GmbH das 3DMP®-Verfahren aus der Prozessgruppe der Auftragsschweißverfahren mit Lichtbogen und Draht vor, in dem er das innovative und vielversprechende Verfahren erklärte und mit dem Laserstrahlschmelzen verglich.

Im dritten Vortrag zum Elektronenstrahlschmelzen stellte Herr Dr. Burghardt Klöden vom Fraunhofer-Institut IFAM das Electron Beam Melting vor, ein Verfahren, das noch vorrangig in Nischenbereichen eingesetzt wird aber derzeit stark wächst. Auf wissenschaftlicher Ebene verglich er das Verfahren mit dem bekannten Laserstrahlschmelzen und stellte dabei die Besonderheiten des Elektronenstrahlschmelzens heraus.

In der anschließenden Podiumsdiskussion standen Fragen rund um die Möglichkeiten neuer Werkstoffe im Mittelpunkt: Welche Herausforderungen birgt die Serienfertigung, inwiefern ist ein Legieren während des Fertigungsprozesses möglich oder welcher Einsatz von neuen Werkstoffe zu erwarten sei gibt dabei nur eine Auswahl der diskutierten Themen wieder.  Auch der Vergleich der verschiedenen additiven Verfahren mit konventionellen Verfahren wie dem Feinguss wurde besprochen.

Der Diskurs verdeutlichte, dass die vorgestellten additiven Verfahren eine ähnliche Prozesskette besitzen, sich in ihren Anwendungen und Möglichkeiten aber durchaus stark unterscheiden. Sie sind daher weniger als konkurrierende sondern vielmehr als komplementäre Verfahren zu sehen.

Der nächste ZAL Diskurs mit dem Schwerpunkt Virtual Reality widmet sich am 11. April  dem Thema "Einsatz der VR-Technik im Bereich der Forschung und Entwicklung".

© COPYRIGHT 2017 BY ZAL ZENTRUM FÜR ANGEWANDTE LUFTFAHRTFORSCHUNG GMBH. ALL RIGHTS RESERVED.