Beim diesjährigen ZAL Diskurs zum Thema Industrie 4.0 gaben die Referenten Prof. Alexander Fay von der Helmut-Schmidt-Universität, Jens Gralfs und Dr. Eckhart Frankenberger (beide Airbus Operations) einen spannenden Einblick in die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten dieser neuen Technologie in der Luftfahrtindustrie. Geprägt waren die Vorträge von praktischen Beispielen dieses sehr vielseitigen Themenfeldes, die von den zahlreichen Zuhörern mit großem Interesse verfolgt und hinterfragt wurden.

Für die abschließende Diskussion wurde die Runde von Herrn Günther Battenberg ergänzt, der mit dem Themenschwerpunkt Robotik die Möglichkeiten und die Grenzen von Systemen im Industrie 4.0 Umfeld aufzeigte. Die Fragen aus dem Publikum ließen schnell spannende Diskussionen insbesondere zu den Themen Sicherheit, Vernetzung und der möglichen Zulassung im Flugzeugbau entstehen. Die Probleme der zukünftigen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine erweckte dabei ebenso das Interesse der Zuhörer wie die Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit mit Zulieferern.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden bei Snacks und Getränken die Diskussionen intensiv fortgeführt, wobei ein robotischer Demonstrator zur Prüfung von Flugzeugsitzen als Anschauungsobjekt diente. Durch die Veranstaltung führte Dr. Christof Borrmann von der ZAL Technologie.

© COPYRIGHT 2017 BY ZAL ZENTRUM FÜR ANGEWANDTE LUFTFAHRTFORSCHUNG GMBH. ALL RIGHTS RESERVED.