Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec baut seine Präsenz am größten Luftfahrtstandort in Deutschland aus. Dazu etabliert das Unternehmen u.a. im ZAL einen weiteren Standort. Mit rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Entwicklung und Produktion schafft Premium Aerotec eine starke Präsenz: Die Eröffnung des neuen Standorts vollzog das Unternehmen am 14. Juli im ZAL gemeinsam mit Frank Horch, dem Hamburger Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation.

Mit innovativen Werkstoffen und Verfahren gestaltet das Unternehmen in Hamburg die Zukunft des metallischen Flugzeugbaus. Dabei setzt Premium Aerotec in Entwicklung und Technologie klare Schwerpunkte: So bildet der Standort Hamburg das Entwicklungszentrum für den Druckrumpf. Andere Rumpfkomponenten wie das von Premium Aerotec hergestellte Heck, die Fußbodenstruktur und Bauteile im Übergang vom Rumpf zum Flügel entwickelt das Unternehmen in Augsburg weiter. Auch in technologischer Hinsicht konzentriert sich Premium Aerotec in Hamburg auf die metallischen Verfahren und Werkstoffe, unter anderem die additive Herstellung. Darüber hinaus unterstützt Premium Aerotec mit eigenen Teams die Montage von Großbauteilen des Unternehmens vor Ort beim Kunden Airbus.

"Hamburg bietet uns mit wissenschaftlichen Instituten, innovativen Hochschulen sowie zahlreichen Partnern und Zulieferern eine hervorragende Plattform, um technologische Ideen in die industrielle Praxis zu übertragen und die Digitalisierung voranzutreiben", sagte Dr. Thomas Ehm, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium Aerotec anlässlich der Standorteröffnung. "Mit einem engagierten Team aus 20 verschiedenen Nationen tragen wir dazu bei, die Zukunft der Luftfahrt am Hochtechnologiestandort Deutschland zu gestalten. Denn unser klares Ziel ist es, in der additiven Fertigung und in der Anwendung von Verbundwerkstoffen führend zu sein."

Für sein Hamburger Entwicklungsteam hat Premium Aerotec rund eine Million Euro in die Präsenz in der Hansestadt investiert. Nach dem Umbau eines eigenen Gebäudes auf der Rüsch-Halbinsel in Finkenwerder stehen ihnen dort nun über 90 hochmoderne Arbeitsplätze zur Verfügung. Mit weiteren rund 20 Arbeitsplätzen ist das Unternehmen im ZAL vertreten. Premium Aerotec ist in der Luftfahrtindustrie der Vorreiter im Bereich der additiven Fertigung. Erst vor Kurzem hatte Premium Aerotec für seine Fortschritte metallischen 3D-Druck den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt in der Kategorie Emissionsreduktion gewonnen. Seit 2016 stellt das Unternehmen Strukturbauteile aus Titan in Serie her und überträgt kontinuierlich weitere Bauteile auf diese Technologie. Damit geht eine umfangreiche Neuentwicklung der einzelnen Teile einher.

Premium Aerotec erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlenstofffaserverbund-Flugzeugstrukturen. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.

© COPYRIGHT 2017 BY ZAL ZENTRUM FÜR ANGEWANDTE LUFTFAHRTFORSCHUNG GMBH. ALL RIGHTS RESERVED.