Menschen, die auf der Straße virtuelle Pokemons jagen, Manager, die sich auf Ice Breaker- Übungen einlassen, Serious Gamer machen Stadtplanung und Piloten lassen sich in virtuellen Welten ausbilden - willkommen in der Vielfalt des Spielens!

 

Wenn spielerische Ansätze in der Arbeitswelt eingesetzt werden, besteht das Prinzip häufig darin, aus alltäglichen Aufgaben oder Situationen mit Hilfe von Computerspiel-Elementen wie Highscores, Fortschrittsbalken, Ranglisten und virtuellen Realitäten spannende Missionen zu machen. Die Motivation kann damit gesteigert werden, Teamgeist und Interaktion werden gefördert und manche Aufgaben können effizienter bewältigt werden.

Was hat es mit diesem Trend auf sich? Wie funktionieren solche Spiele? Was macht eigentlich eine gute Gamification-Anwendung aus? Was können wir von Spiele-Entwicklern lernen und wie kann dieser Ansatz auch für das eigene Unternehmen und die eigene Arbeit genutzt werden?

Wir, das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung und die Hamburg Kreativ Gesellschaft,  laden branchenübergreifend herzlich ein, sich zu informieren und diese Entwicklungen mit uns zu diskutieren!

Sophie Jent, Gamification-Expertin vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck, und Philipp Reinartz von der Gamification-Agentur Pfeffermind werden die Diskussion mit Kurzvorträgen einleiten. Wir laden branchenübergreifend herzlich ein, sich zu informieren und Chancen, Möglichkeiten, Hindernisse und Grenzen dieser Entwicklungen mit uns zu diskutieren!

Wann:       Mittwoch, 12. Dezember 2017
Uhrzeit:    18 Uhr - 20 Uhr
Ort:           Hamburg Kreativ Gesellschaft Oberhafenquartier, Stockmeyerstraße 41-43, Mittelbau der Halle 4, 2. Etage

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung NICHT im ZAL stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Abend klingt mit Networking bei einem Getränk aus.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Joachim Edel (Joachim.edel(at)zal.aero bzw. 040 248 595 113)